Wem gratuliert denn die Connection …?”

Diese Frage lässt sich nur klären, wenn man selber mitsingt oder jemanden kennt der mitsingt, oder jemanden kennt, der schonmal gehört, von jemanden, der …
Nun ja, was wollen wir sagen: Es geht - mit Einschränkungen. Wir haben unsere erste Video-Probe gehabt. So richtig wie sonst: Mit Einsingen, großem Hallo, kleinen Gesprächspausen und vielen Stimmproben und was sollen wir sagen: „Es tat gut“. Mal wieder die lieben Mitsängerinnen und -sänger sehen, ein kurzer Plausch, ein Ziel haben, auf das es sich zu Hause vorzubereiten lohnt und es hat uns auch in unserem Programm weitergebracht. Ganz am Ende dann aber auch noch eine Abstimmung mit dem folgenden Ergebnis: Wir müssen unser Jubiläumskonzert am 29.. August 2020 verschieben. In 2021 heißt es dann: 15+1 Jahre Rhythm and Voice Connection. Wann - Wo? Das folgt in Ruhe, nachdem wir uns dann auch mit allen angekündigten Gästen abgesprochen haben.
Keep Singing .. Torsten + Connection!




Rhythm and Voice Connection … at home!

Ende März war es lang ersehnt: Unser Probenwochenende in der Jugendherberge Westensee und damit auch der Startschuss für die Vorbereitung in unserer Jubiläumsprogramm. Nun kam - wie bekannt - alles anders und ein kleiner Circle-Song entstand in Heimarbeit von einigen unserer 38 Chorsängerinnen und -sängern. Seht selbst ...

Aber es soll natürlich auch bald in gewohnter Umgebung wieder weitergehen. Termine sind gemacht ... und wir glauben fest daran, dass unser Jubiläumskonzert am Samstag, 29.08.2020 ab 17.00 Uhr am Gymnasium Bondenwald weiter stattfinden wird. Save the Date HIER!

Wir haben viele Gäste dabei: Würzburger Chor "Sotto Voce", ehemalige Sängerinnen und Sänger als Solisten und natürlich Miriam, Matthias und unsere R+V Band!




Dat Joahr geiht toenn …

80 Sängerinnen und Sänger von "vocal total" und der "Connection" drängten sich im Altarraum der Jerusalemskirche und sangen die Weihnachtszeit herbei. Alle genossen das gemeinsame Singen von "The Rose" von Ola Gjeilo oder eben Torstens Arrangement des Zuckowski-Klassikers "Dat Joahr geiht toenn". Vorher war ein Ritt durch alle Chorjahrhunderte dabei und auch die rund 150 Zuhörerinnen und Zuhörer waren aufgefordert nicht nur zu singen sondern auch gleich noch zu improvisieren, z.B. bei "First Noel".

Danke für Euer Kommen und "vokal total" samt Chorleiter Georg für die gemeinsame Singfreude.

Jerusalemskirche Eimsbüttel, 07.12.2019, zusammen mit vocal total

Rhythm and Voice Connection am 07.12.2019 in der Jerusalemskriche, HH-Eimsbüttel




Rhythm&Voice Connection in Würzburg …

Fulminant ist ein passendes Adjektiv für das Konzert "Doppelt hält besser" am Freitag, 04.10.2019 auf der Marienfestung zu Würzburg: Zusammen mit unserem Partnerchor Sotto Voce konnten wir die ca. 400 Zuhörerinnen und Zuhörer begeistern. Dabei passten die beiden Chör nicht nur von ihrer Herzlichkeit sehr gut zusammen, sondern auch musikalische war das Konzert aus einem Guß. Das bewies dann auch das gemeinsame Finale mit "Gerade jetzt" und "Season of Love". Rund 90 Sängerinnen und Sänger ließen am Ende dem Publikum den Vortritt, das begeistert die "Gerade jetzt" - Hook mitsang!

Aber von vorne...

Regen verabschiedete uns am Do. 03.10. gegen 09.00 Uhr vom Hamburger Dammtor und Regen begrüßte uns ca 9 Stunden später in Würzburg. Wie gut, dass es dann gleich weiterging zur ersten Probe mit Sotto Voce, denn die sorgte für die nötige Fröhlichkeit. "Es wird gut ..." war die vorherrschende Meinung in der Connection am Ende eines langen Anfahrtstages.

Der Freitag war DER Musiktag: Einsingprobe im Wäschekeller des Babelfish, unseres Hostels ... leider nicht fototechnisch dokumentiert. Weiter zur Marienkapelle am Würzburger Markplatz. Wir aus Norddeutschland fanden das Wort "Kapelle" etwas untertrieben für die Größe und den beeindruckenden Nachhall dieser gotischen Bürgerkirche (Einschub: Unsere Stadtführung am Samstag klärte dann auch all diese offenen Fragen !). Auch Mouthpercussionist Matthias Kaufmann war mit dabei und war sich sicher noch nie in einem Raum mit 8 Sek. Nachhall gebeatet zu haben ... Marktmusik um 11.00 Uhr mit einem steten Zuzug von Stadtführungsgruppen. Weiter zur Stell- und Soundprobe in die Marienfestung und dann ab 19.00 Uhr das (siehe oben) FULMINANTE Konzert mit Sotto Voce.Versteht sich, dass es dann zur Nachfeier in den Würzburger Hofbräu ging.

Samstag

10.00 Uhr für die Stadtführung war dann doch recht sportlich ... aber alle die dabei waren genossen es und alle Orte konnten in der anschließenden freien zeit eingehender begutachtet werden. Abends versammelten wir uns zusammen mit drei weiteren Chören der ESG Würzburg in deren Räumen: Diesmal konnten wir uns mit einem reichhaltigen Buffett revanchieren und auch der musikalische Austausch beim gemeinsamen Singen kam nicht zu kurz. Dank besonders an Michael König, der dieses Treffen möglich gemacht hat!

Sonntag

Es geht noch früher ... 09:00 Uhr Einsingen und Stellprobe zum Erntedankdottesdienst in St. Johannis Würzburg. Zusammen mit Pastorin Uli Foldenauer und ihrem Team gestaltete die Connection und Torsten diesen Kindergottesdienst. Da sorgte dann Kirk Franklins "Riverside" natürlich für Überraschung: Ja, so klingt Gospel halt auch. Um 12.00 Uhr vielen dann alle etwas erschöpft auf die Bussitze und freuten sich, dass Busfahrer Gregor jetzt wieder am Zug war ... es sollte (Vollsperrung A7) genügend Zeit zum Ausruhen geben 😉

Ach ja ... Ihr wollt REALITY - LIVE - BILDER? Die gibt es hier.




Bilder Konzertfahrt Würzburg 2019




Soul with a Capital S — Bilder




Proben, Plön, Pausenlos

Der Blick auf den Plöner See war schön und die Sonne lud zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Von ersterem konnte sich die Connection ob der schönen Lage des Probensaals überzeugen, fürs letztere fehlte bei dem 28 Stunden Probenmarathon am letzten Märzwochenende die Zeit. Eine vollständig ausnotierte Mouthpercussion-Stimme bei SHE oder das brandneue Arrangement von Torsten für Marks Forsters GERADE JETZT standen auf dem Probenplan - viel Spaß, aber auch jede Menge Arbeit. Das Schlussresumee von Chor und Leiter: Das halten wir nur mit Dir aus, Torsten, und das macht nur ihr mit, liebe Connection. Insofern: Auf geht´s zum Jahreskonzert am Samstag, 04.05.2019 in der STS Eppendorf. Wir freuen uns auf die Band, Miriam, Matthias und natürlich Euch als hoffentlich zahlreiches Publikum. Und mal ehrlich ... wann hat ein Chor denn schon mal den Tower of Power Klassier SOUL WITH A CAPITAL S gesungen?




Achtung — Aufnahme!

Am 21. Oktober hieß es "Ruhe - Aufnahme!": Die Connection hatte sich Muße und Konzentration für vier Stücke verordnet und zusammen mit Matthias an der Mouthpercussion und Torsten als Tontechniker wurde 8 Stunden hart gearbeitet ... die Bilder und die Musik mögen es belegen und ja, es gab auch ein sehr leckeres Buffet.




YEAH ! — Lange Nacht des Singens in der Elbphil

 

Das war der Hammer: So viele Chöre, Inspirationen, Ausblicke, Einblicke, Töne ...

Und wir mittendrin: 20 Uhr Showtime am Samstag, 23.06.2018 vor rund 400 Zuhörerinnen und Zuhörern, die sich von Torsten nicht lange bitten ließen: Mitsingen, mitgrooven ("Talk ... Words ...!"), mitfiebern. Zusammen mit Matthias an den Mouthpercussion und Flo + Claudia am Solo-Mic  lief es für uns bestens: 50 Ways to leave your lover, Words, In my life und Hello erwiesen sich als gute Wahl. Wir sagen Danke und Respekt der Elbphil-Education für die grandiose Organisation der LNDS.

Und weil uns jetzt doch aktuell sogar ein audiovisuelles Dokument zugespielt wurde, hier ein Ausschnitt: Man beachte die DOGMA-Kameraführung mit Mikroständerrequisite ...

Lange Nacht des Singens, Elbphilharmonie Ganzes Haus, 23.06.2018

Lange Nacht des Singens, Elbphilharmonie Ganzes Haus, 23.06.2018

Lange Nacht des Singens, Elbphilharmonie Ganzes Haus, 23.06.2018

Lange Nacht des Singens, Elbphilharmonie Ganzes Haus, 23.06.2018




Lost and Found — Premiere

120 Minuten Programmvielfalt bot das aktuelle Programm "Lost and Found" der Connection am Samstag, 28.04.2018 in der wunderschönen Aula der Stadtteilschule Eppendorf. Trotz verlängertem Wochenende freuten wir uns über gut 160 Zuhörerinnen und Zuhörer, die im Fundbüro der Jazz- und Popgeschichte stöbern konnten: "Moondance", "Fifty Ways to leave your lover" oder "My one and only love". Viele hauseigene Arrangements von Torsten, eine grandiose Band samt Miriam Schüler (Vocals), Matthias Kaufmann (Mouthperkussion - siehe www.kaktus-klub.de) und einem bestens aufgelegtem Chor, der der Präsenz in der Band in nichts nachstand sorgten für begeisterten Applaus am Ende ... das macht Lust auf mehr: Wir freuen uns, diesmal bei der "Nacht des Singens" in der Elbphilharmonie am 23. Juni 2018 dabeizusein. Leider sind - wie kann es anders sein - alle Karten vergriffen.